Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Ambulante Hilfen

Menschen sind sehr unterschiedlich und so sind auch die Problemlagen von Familien individuell. Mit unseren ambulanten Hilfen können wir auf die Familien und die einzelnen Mitglieder individuell eingehen und auch die speziellen Bedürfnisse einzelner Familienmitglieder berücksichtigen. Wir begleiten, beraten und unterstützen in allen Erziehungs- und Lebensfragen bei Kindern und Jugendlichen, z.B. bei strafrelevantem Verhalten, Entwicklungsverzögerung, besonderen Herausforderungen durch Krankheit, Behinderung und/oder Störungsbildern wie ADHS. Wir arbeiten intensiv mit den Kindern und Jugendlichen und allen an der Erziehung beteiligten Personen.

Im Rahmen der sozialpädagogischen Familienhilfe arbeiten wir intensiv mit den Familien in ihrem vertrauten häuslichen Umfeld. Unser Ziel ist es, die familiären Beziehungen zu stärken.

Im betreuten Einzelwohnen beraten und begleiten wir Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in Übergangssituationen befinden, z.B. beim Wechsel von einer Wohngruppe oder aus dem elterlichen Haushalt in eine eigene Wohnung oder die Zeit nach einem Klinikaufenthalt.

Ebenso unterstützen wir junge erwachsene Flüchtlinge nach dem Auszug aus einer Wohngruppe in eine eigene Wohnung oder Gemeinschaftsunterkunft. Wir sind für die jungen Menschen Ansprechpartner und Vertrauensperson in allen relevanten Fragen der Verselbstständigung und Integration in ihrer neuen Heimat.

Im Rahmen der aufsuchenden Familienberatung arbeiten wir in der Regel über einen fest begrenzten Zeitraum mit therapeutischen Methoden an Lösungen für die Familie. Hierbei sind Inhalte häufig belastende Kommunikations- und Interaktionsmuster zwischen den einzelnen Familienmitgliedern und somit verbunden oft hochbelastete Beziehungen innerhalb der Familien.

Im Rahmen von Schulbegleitungen bieten wir individuelle Lösungen bei Schulverweigerung und Schulangst an. So begleiten wir z.B. die Kinder und Jugendlichen auf dem Schulweg, unterstützen im Unterricht, suchen und halten den Kontakt zu Lehrkräften, Sozialarbeitern an den Schulen, Nachhilfelehrern etc., um so im besten Fall wieder einen regulären Schulbesuch zu ermöglichen.

 

Kontakt

 

bam_hahn

 

Jutta Hahn
Bereichsleitung
Tel.   0951 160 965 500
mobil 0176 6683 2852
E-Mail: jutta.hahn@donboscobamberg.de

 

 

Weitere Informationen

Aufnahmeverfahren / Gesetzliche Grundlagen

Die Maßnahmen der Ambulanten Hilfen sind Angebote nach §§ 27ff. SGB VIII

Hier planen die Mitarbeiter der Ambulanten Hilfen, die Familien und das Jugendamt gemeinsam, welche Maßnahme ist für die jeweilige Familie die richtige ist.

Finanzierung

Die Fachleistungsstunden werden von den Jugendämtern finanziert. Den Eltern entstehen hier keine bzw. nur anteilige Kosten nach Prüfung durch die Wirtschaftliche Jugendhilfe.